Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
DE-Mail
#1
Hallo zusammen
ich habe mal eine Verständnisfrage zur DE-Mail:

Eine Kollegin hat letztens eine E-Mail an 10 verschiedene Empfänger (per bcc) versendet.
Einer der Empfänger war bei de-mail, darauf bekam die Kollegin einen Fehlerbericht vom NSP zurück.

Code:
De-Mail-Zustellung fehlgeschlagen - Information zur Berechnung der Einsatzzeiten
Die De-Mail, die Sie am 21.01.2022 12:26:45 gesendet haben, konnte nicht zugestellt werden.
Sie verfügen nicht über die erforderliche Berechtigung um De-Mails zu senden.
Wenn Sie irgendwelche Fragen über die Gründe dieser Nachricht haben, wenden Sie sich an Ihren Administrator.

Nach der Frage, ob die Mail trotzdem (an die anderen rausging) hab ich mal im Log geschaut ... und alle Empfänger haben das RIP-Icon bei der Mail-Zustellung, d.h. keine der Mails ging raus, weil eine DE-Mail dazwischen war.

Ist das ein korrektes Verhalten?

Grüße
Zitieren
#2
Hallo Lukas,
nein, das Verhalten ist nicht korrekt. NoSpamProxy sollte die E_Mail ordnungsgemäß aufteilen und über die richtigen KOnnektoren zustellen. Aus dem Support habe ich kürzlich dieselbe Frage gehört. Hast Du dazu schon ein Ticket erstellt? Wir sind auf jeden Fall daran, das zu beheben.
Gruß Stefan
Zitieren
#3
Servus Stefan
nein, ich habe da kein Ticket zu aufgemacht, wollt nur hier ins Forum werfen und fragen, ob das ggf. sogar ein korrektes Verhalten ist.
Der Nutzer bekommt ja eine "allgemeine" Fehlermeldung gebounced von daher im Prinzip alles i.O., wobei es halt besser wäre konkret zu schreiben "1v10 wurde abgelehnt, 9v10 gingen durch - schönes Leben noch Smile"

Wenn es euch hilft kann ich natürlich gerne an den Support schreiben und den TraceLog mit einreichen.

Grüße
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste