Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Unternehmensbenutzer und AD + nicht vorhandene Adressen
#1
Hallo,
folgendes.

der NSP ist im AD und der User Sync ist im AD und NSP vorhanden.
Sync läuft ich sehe alle Benutzer die vorhanden sein sollen.

In der OU war bis vor kurzen noch ein weiterer mitarbeiter mit seiner Mail Adresse hinterlegt, 
Mitarbeiter ist nicht mehr da, also Benutzer aus dem AD Entfernt / Deaktiviert - erscheint auch nicht mehr im NSP.

Jetzt müsste doch wen von Extern eine Mail kommt, der NSP sehen, die Adresse gibts nicht mehr,
lehne gleich ab.
In meinem Fall ging das erst wieder an den Exchange der dann selbst gesehen hat, gibts nicht mehr und schickte eine NDR zurück.

Kann das nicht der NSP machen ?
Habe ich vielleicht einen Haken übersehen ?

Grüße
Grüße
Frank
Zitieren
#2
Servus,
ich glaube das Thema muss in den Regeln unter "Nachrichtenfluss" definiert werden.

Siehe Anleitung Stichwort "Unternehmensbenutzer"

Zitat:Analog zu den "Eigenen Domänen" kann NoSpamProxy auch die einzelnen Empfänger prüfen und E-Mails an nicht existierende Empfänger direkt abweisen. Dazu ist es aber erforderlich, dass das Gateway alle internen Empfänger kennt. Wenn Sie ein Active Directory verwenden, können Sie auf eine einfache Art und Weise die Unternehmensbenutzer importieren. Die Liste der Unternehmensbenutzer wird verwendet, wenn Sie in den Regeln auf Lokale Adressen statt Eigene Domänen filtern.

Damit NoSpamProxy die Unternehmensbenutzer-Liste auch verwendet, muss in den entsprechenden Regeln für eingehenden E-Mail-Verkehr auf der Registerkarte Nachrichtenfluss der Bereich von an eine eigene Domäne auf an eine E-Mail-Adresse des Unternehmens umgestellt werden. Erst jetzt nutzt das Gateway die Liste der Unternehmensbenutzer für die Ermittlung gültiger E-Mail-Adressen.

Grüße
Zitieren
#3
Hallo LRO,
ah genau - jetzt kommt es mir wieder .. anpassen der Regeln.
Danke für den Hinweis.

Edit: 
Wenn man mit AD Arbeitet ist das kein Problem.
Hinweis vielleicht noch, damit alle die ein Postfach haben importiert werden, habe ich hier eine Gruppe "ExchangePostfach" angelegt (wird auch für Liz. Zählung hergenommen)
Freigegebene Postfächer sind in einer Extra Gruppe angelegt worden, die zählen nicht zu den Lizenzen dazu für Exchange Cals

ADSuche sieht dann im NSP wie folgt aus:

(|(memberOf=CN=ExchangePostfach,OU=Gruppen,OU=FirmenOU,DC=diesefirma,DC=de)(memberOf=CN=ExchangePostfachFreigegeben,OU=Gruppen,OU=FirmenOU,DC=diesefirma,DC=de))

Damit werden jetzt auch Freigegebene Postfächer importiert, macht man das nicht werden die Mails abgelehnt wenn E-Mail eingehend "E-Mail-Adresse des Unternehmens" umstellt

Email Aktivierte Verteilergruppen habe ich so jedoch noch nicht rein bekommen
Edit2: Sofern die nicht Universelle Gruppen sind, geht es doch - einfach Mitglied von ExchangePostfachFreigegeben machen dann erscheinen diese auch. 
Vielleicht kennt jemand aber eine bessere Lösung.

Grüße
Grüße
Frank
Zitieren
#4
Hier möchte ich nur eine Ergänzung machen: Ob man nur bestimmte E-Mail-Adressen oder einfach stumpf alle E-Mail-Adressen aus dem AD zu NoSpamProxy synchronisiert, spielt für die Lizenzzählung erstmal keine Rolle. Das Zählmodul zählt nur die Objekte, die E-Mails aus dem Internet empfangen bzw. dorthin versenden. Alle anderen kennen wir durch den Sync wohl, haben aber keinerlei Einfluss auf den Zählapparat.
Gruß Stefan
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste